Startseite

Das Schnaiter Weinfest 2016 des Musikvereins war wieder ein voller Erfolg!

14317543_860456720720990_2545997819849012065_n

Schon seit vielen Wochen liefen die vielfältigen Vorbereitungen für das traditionelle Weinfest in der Schnaiter Kelter. Mit Freude und Befriedigung konnten nun alle Beteiligten am „Tag danach“ feststellen: Die Anstrengungen der Vereinsmitglieder haben sich wieder ‚mal gelohnt.

Von Freitag, 9. September, an bis zum Sonntag unterhielten die Gastkapellen aus Endersbach, Altheim, Strümpfelbach, Geradstetten, Schmiden und Korb-Steinreinach mit traditioneller, moderner und stimmungsvoller Blasmusik das Publikum, das an allen drei Tagen von Mittag bis Mitternacht die Kelter und den Bereich davor füllte. Ergänzt wurde das musikalische Angebot vom Seniorenblasorchester Rems-Murr und der Jugendkapelle des MV Schnait. An allen drei Abenden sorgte dann das Schnaiter Blasorchester, die Sänger und Tänzer unter der Leitung von Peter Schäfer stets für beschwingte, heitere und  zuweilen ausgelassene Stimmung.

Rege Beteiligung war auch schon beim obligaten Lampionsumzug und beim Kinder-Flohmarkt festzustellen. Bei Letzterem waren es vor allem die Mütter und Großmütter, die aus dem reichhaltigen Angebot u.a. für die Ergänzung der Puppenküchen, neue Vorlesebücher und Puzzles sorgten. Wer eine Auszeit benötigte oder Ablenkung suchte, war bei den Fahrgeschäften, der Schießbude  und den übrigen Ständen gut aufgehoben.

Das Schnaiter Weinfest ist aber auch bekannt für sein exzellentes kulinarisches Angebot. Die Crew und die zahlreichen Helfer um den „Festwirt“ Wolfgang Strauß zauberten im recht heißen Küchenbereich u.a. Wilde Kartoffel, leckere Fleischbrote, Schnitzel und den attraktiven Weinfestteller. Die Kuchen und Tortentheke war an Vielfalt und Qualität der angebotenen Backwaren kaum noch zu überbieten. Die prämierten Weine der Remstalkellerei und Neuer Wein konnten entweder zum Essen oder in der urigen Weinbarhütte verkostet werden.

Der Vorstand des Musikvereins Schnait dankt allen Helfern, Musikern, Technikern, den Kuchenspenderinnen, der Remstalkellerei und allen den Musikverein  fördernden Betrieben ganz herzlich für die Unterstützung zum Gelingen des